Pressemeldung – Köln, 28. November 2012. Hohe Logistik, internationale Lieferketten, viele Schnittstellen – je größer ein Handelsunternehmen ist und je mehr Filialen es betreibt, desto interessanter wird der Betrieb einer Cloud-Lösung. Über Cloud-basierte Mail- & Collaboration-Systeme können Handelsunternehmen wichtige Informationen innerhalb kürzester Zeit flächendeckend kommunizieren und abstimmen.
Die CLOUDPILOTS Software & Consulting GmbH ist Google Authorised Enterprise Partner für Google Apps for Business und hat bei Handelsunternehmen wie BabyOne erfolgreich Collaboration-Systeme auf Basis der Cloud-Plattform von Google eingeführt.

Durch die Cloud-Verlagerung von IT-Leistungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, reduzieren Handelsunternehmen Kosten und arbeiten effizienter. Insbesondere dort, wo Sortimente komplexer und technischer werden, steigt zudem der Informationsbedarf des Endverbrauchers. Eine einheitliche und jederzeit zugängliche Plattform ist hier die Basis, um die sich ständig verschärfenden Vorgaben für Produktsicherheit und Verbraucherschutz in Echtzeit zu kommunizieren.

Zu den von Cloudpilots mit Google Apps-Mitteln abbildbaren typischen Anwendungsfällen gehören:

Sortimentsänderungen

Informationen über Sortimentsänderungen, Neuerungen zur Produktsicherheit und zum Verbraucherschutz legt die Zentrale in Google Drive ab. Über Google Mail erhalten alle zu adressierenden Personen eine Nachricht mit Link auf die neuen Inhalte, die sie bequem über ihr Smartphone einsehen können. Die Google Collaboration Plattform lässt sich ebenso dazu nutzen, um Videokonferenzen, etwa über neue Produkte, mit beliebig vielen Teilnehmern zu organisieren.

Preisänderungen und Rabattaktionen

Preisänderungen und Rabattaktionen von Wettbewerbern erfordern ein schnelles Reagieren. Über die Collaboration Plattform von Google lassen sich eigene Maßnahmen sehr schnell zwischen den Beteiligten besprechen und in der Folge entsprechende Anweisungen geben.

Videos für Schulungsinhalte

Über die Collaboration Plattform von Google können Handelsunternehmen Videos mit Schulungsinhalten für ihre Beschäftigten oder Teamankündigungen bereitstellen – ohne Investition in eine eigene technische Infrastruktur zur Videoübertragung oder gar Reisekosten für Vor-Ort-Schulungen. In webbasierten Dokumenten wie Tabellen, Texten oder Präsentationen kann die Zentrale Arbeits-/Verfahrensanweisungen, Besprechungsprotokolle oder Produktinformationen für definierte Mitarbeitergruppen freigeben. Individuell wird.

Michael Herkens, Geschäftsführer von Cloudpilots: „Für typische Aktivitäten benötigt ein Handelsunternehmen heute dank Cloud Computing keine aufwändige Hard- und Software mehr. Es genügen herkömmliche Smartphones oder TabletPCs beim Benutzer – Mail & Collaboration-Lösungen aus der Cloud unterstützen alle wichtigen mobilen Endgeräte – sowie eine Cloud-basierte Anwendungssuite, wie sie Google Apps oder auch Microsoft Office 365 bereitstellt.“ Weil Investitionssicherheit ein wichtiges Thema für Unternehmen ist, können diese ihre bestehende IT-Infrastruktur in aller Ruhe weiternutzen und zunächst mit koexistenten Szenarien einsteigen. Das bedeutet: Intern werden nach wie vor das eingeführte Mailsystem und das Dateiablagesystem genutzt, die Benutzer werden im zentralen Verzeichnisdienst gepflegt, der unternehmenseigene Server wird weiter betrieben. Nur die mobile Kommunikation mit Niederlassungen und Filialen wird in die Cloud verlagert. Eine solche stufenweise, also abteilungs- oder niederlassungsweise Umstellung auf Cloud-Betrieb stellt für viele Handelsunternehmen einen interessanten Ansatz dar.

Spezialisierte Teams garantieren den sicheren und störungsfreien Betrieb des Cloud-Services. Die Dienste werden 365 Tage im Jahr rund um die Uhr überwacht. Die Rechenzentren, die Cloud-Services bereitstellen, sind mehrfach redundant ausgelegt und genügen den höchsten Anforderungen an die Betriebssicherheit. Qualifizierte Sicherheitsteams und der Einsatz neuester Technologien gewährleisten maximale Zugangs- und Übertragungssicherheit sowie permanente Verfügbarkeit (99,9%) an allen Standorten.

Laden Sie die Pressemeldung als PDF herunter